GET A QUOTE ONLINE

Lipsie is happy to provide a free estimate based on your specific requirements.
It's easy!

>> More

technical glossary, acoustics, physics

"GLOSSARY OF ACOUSTIC TERMINOLOGy".

Glossary - Acoustics - English German

A-weighted Decibel - dB(A) Bei der A - Gewichtung handelt es sich um eine Korrektur des gemessenen Schalldruckpegel, die der Wahrnehmung des Schalls über dem hörbaren Schallpegel durch das Ohr entspricht und somit sehr gut das subjektive Schallempfinden wiedergibt.
Ceiling Attenuation Class, CAC Eine Nenngröße für die im Labor gemessenen Längsschalldämmung einer Unterdecke mit Deckenhohlraum von Raum zu Raum. Dieser Wert wird nach ASTM E 413-87 ermittelt und basiert auf den nach ASTM 1414-91durchgeführten Messungen über dem Frequenzbereich von 125 - 4000 Hz des dritten Oktavenbandes.
Frequency Angabe in Hertz (Hz), wie oft Schalldruckwellen pro Sekunde von einer Quelle erzeugt werden.
Hertz (Hz) Einheit zur Frequenzmessung. Ein Zyklus pro Sekunde entspricht einem Hertz.
Noise Reduction Coefficient, NRC Eine Bezeichnung für die Schallabsorptionsfaktoren. Gemäß ASTM 423 90a der auf das nächste Vielfache von 0,05 gerundete arithmetische Durchschnitt der bei den vier ein - Drittel - Oktavenband Mittelfrequenzen von 250, 500, 1000 und 2000 Hertz gemessenen Schallabsorptionsfaktoren.
Reverberation Die Fortdauer eines Schalls in einem umbauten Raum, die aus der wiederholten Reflexion des Schalls von den Oberflächen (Wände, Decke, Boden usw.) resultiert, nachdem die Schallquelle versiegt. Der Nachhall ist bei der Bestimmung der Schallqualität und des Schallpegels in einem umbauten Raum von Bedeutung.
Reverberation Time Die Zeit in Sekunden, die der Nachhall benötigt, um nach Versiegen der Schallquelle in einem umbauten Raum auf ein Millionstel (60dB) der ursprünglichen Intensität abzusinken. Die Nachhallzeit hängt von der Frequenz ab und wird normalerweise in der dritten Oktave oder in Oktavenbändern gemessen.
Sound Absorption Die Umwandlung von Schallenergie in Wärme (durch Reibung) bei dem Aufprall, der Durchdringung eines Materials oder bei Resonanz eines Luftvolumens.
Sound Attenuation Eine Bezeichnung für die Schallübertragung zwischen Räumen, die einen gemeinsamen Deckenhohlraum haben.
Sound Insulation Eine allgemeine Bezeichnung für die Isolierung von über die Luft übertragenem Schall zwischen zwei Räumen durch eine bauliche Trennung.
Sound Transmission Class, STC Eine Nenngröße des im Labor gemessenen Schalldämmungsfaktors. Dieser Wert wird nach ASTM E 413-87 ermittelt unter Verwendung der nach ASTM E 90-90 ermittelten Meßwerte des Schalldämmungsfaktors über einem Frequenzbereich von 125 - 4000 Hz.
Weighted Sound Absorption Coefficient, alpha w Eine Nenngröße für die nach EN ISO 11654 ermittelten Schallabsorptionsfaktoren. Bei diesem Verfahren werden die nach EN ISO 20354 ermittelten Werte in Oktavenbänder zu 250, 500, 1000, 2000 und 4000 Hz übertragen und als Graph dargestellt. Über die gemessenen Werte wird eine genormte Referenzkurve gelegt, bis eine bestmögliche Übereinstimmung erzielt wird. Die so abgeleiteten Werte von alpha w schwanken zwischen 0,00 und 1,00, werden aber auf 0,05 auf- bzw. abgerundet, z.B. µw = 0.65.
Weighted Sound Reduction Index - Rw Eine Nenngröße für den im Labor gemessenen Schalldämmungsfaktor. Dieser Wert wird nach EN ISO 717-1 ermittelt und basiert auf den nach EN 20140-3 durchgeführten Messungen über dem Frequenzbereich von 100 - 3150 Hz des dritten Oktavenbandes.
Weighted Suspended Ceiling Normalised Level Difference, Dncw Eine Nenngröße für die im Labor gemessene Schallisolierung einer Unterdecke mit Deckenhohlraum von Raum zu Raum. Dieser Wert wird nach EN ISO  717-1 ermittelt und basiert auf Messungen nach EN 20140-9 über dem Frequenzbereich von 100 - 3150 Hz des dritten Oktavenbandes.
Fire Reaction Einstufung von geprüftem Material. Spezielle Laborverfahren bewerten die Brennbarkeit, z. B. die Oberflächenausbreitung von Flammen oder die Feuerausweitung.
Fire Resistance Eigenschaft einer Decke, deren Hohlraum entweder eigenständig oder in Verbindung mit der Rohbaudecke als horizontale Brandbarriere dient.
Non combustible Eine Definition für Brennbarkeit, die mit einer bestimmten Testmethode festgelegt wird. Produkte, die diese Anforderung nicht erfüllen, werden als brennbar eingestuft.
Structural Fire Protection Der Einsatz getesteter Systeme zur Isolierung von Stahlträgern oder Stahlgittern gegen hohe Temperaturen, die durch einen Brand verursacht werden.
Structural Fire Resistance Der Einsatz einer getesteten Baueinheit, um einem nicht ausreichend feuerbeständigen Boden zusätzliche Beständigkeit zu verleihen.
Bioblock treatment Bioblock Farbe ist ein fungizid und backteriozid wirkendes Mittel, dass auf die gesamte Oberfläche aufgetragen wird.
Class 100 Klasse 100 ist eine Einstufung für ein "gemessenes Umfeld", das unter dem Namen Reinraum bekannt ist. Die Anzahl der Partikel die größer als 0,5 Mikrometer sind, darf laut US Fed Standard 209D (BS 5295) nicht mehr als 100 pro Kubikfuß Luft betragen.
Clean Room Ein Raum zur Montage von Produkten oder im Gesundheitswesen in dem die Anzahl in der Raumluft enthaltener Staubpartikel, Flusen oder Krankheitserreger entscheidend für die Luftqualität ist. In solchen Bereichen werden üblicherweise glatte Oberflächen verwendet, um die Ablagerung von Staub zu vermeiden. Zusätzlich werden Luftfilter oder Abscheider eingesetzt, um den Anteil an Staubpartikeln, Flusen usw. auf ein festgelegtes Minimum zu halten.
Cost indicator 1 Münze: niedrigster Preis / 5 Münzen: höchster Preis
Durability Hohe Elastizität und somit widerstandsfähig gegen Beschädigungen. Die Deckenplatte zeichnet sich durch eine besondere Beständigkeit gegen häufiges Reinigen und Scheuern aus und ist kratz- und stoßunempfindlich.
Hard Mineral  Wool Ein im nassen Zustand geformtes Material, das aus Mineralwolle oder Steinwolle, Perlite, Zellulose und Bindemitteln hergestellt wird. Dieses Material kann gelocht, geritzt, gekerbt und gestrichen werden, um Deckenoberflächen dekorativ zu gestalten.
Humidity Resistance Gibt die Stabilität an, die ein Durchbiegen der Platte verhindert. Standardplatten und Langfeldplatten sind für den Einbau in Räumen mit normalen Nutzungsbedingungen, d.h. Temperaturen zwischen 11 und 35°C und einer maximalen relativen Luftfeuchtigkeit von 70%RH geeignet. Wenn eine höhere Temperatur- und Feuchtigkeitsbeständigkeit erwartet werden, sollte der Einbau von Produkten mit einer Feuchtigkeitsbeständigkeit von 95% oder 100%RH in Erwägung gezogen werden.
Hygien - Anti-microbial Treatment Wenn eine genau kontrollierte, hygienische Luftqualität verlangt wird, können chemisch behandelte Deckenplatten eingesetzt werden. Diese Behandlung schützt vor Schimmel, Fäulnis und Bakterien.
Hygien - High Pressure Cleaning Auf Grund der verstärkten Oberfläche - Be- schichtung aus Glasfasermaterial - kann die Parafon Hygiene mit einem hohen Wasserdruck-spray gereinigt werden (max 80 Bar). Der Abstand der Zerstäuberdüse zur Decke muß mindestens 30 cm betragen und im Winkel von

45º gehalten werden um den direkten Druck zu reduzieren.
Laminated Ceiling Product Eine gebundene Mineralfaserplatte mit einer Oberflächenbeschichtung aus Metall, einem Glasgarngelege oder einer Polyesterhaut.
Light Reflectance (LR) Die Lichtreflexion einer Oberfläche gibt die Eigenschaft an, Licht zu reflektieren. Die Lichtreflexion wird als der Bruchteil eines einfallenden Lichtes gemessen, der von der Oberfläche reflektiert wird und wird in Prozent angegeben.
Scrubbability / Frequent Cleaning In Einsatzbereichen, in denen Sauberkeit von höchster Priorität ist, müssen Deckenplatten oft über die üblichen Wartungsarbeiten hinaus gereinigt werden. Decken mit einer speziellen Oberflächenbeschichtung, wie einer Vinylhaut, erfüllen diese Anforderungen im besonderen Maße.
Soft Mineral Wool Eine Deckenplatte, die mit Rohstoffen, wie Steinwolle, Glaswolle und Bindemitteln zu dekorativen Oberflächen verarbeitet werden kann.
Thermal Conductivity (k) Die Eigenschaft eines Materials die Wärmeleitung zu unterbinden. Je niedriger der angegebene Wert, desto besser ist die vorhandene Wärmedämmung.
Washability / Occasional Cleaning Die Deckenplatten können mit einem feuchten Tuch oder einem Schwamm unter Verwendung einer milden Seife oder eines verdünnten Reinigungsmittels gereinigt werden.
Backcut Die Entfernung des oberen Teils des Nutdetails, damit der vertikale Teil des Schienenelements eingefügt werden kann.
Bandraster Eine sichtbare Unterkonstruktion, die breiter als die Norm ist, mit der die Deckenmodule linear, quadratisch oder rechteckig gestaltet werden kann. Bandraster wird ebenfalls eingesetzt, wenn Trennwände eingezogen werden müssen.
Board Ein scharfkantiges Kantendetail, das mit einer 24 mm Schienenkonstruktion eingesetzt wird und ein flaches Deckenbild ergibt
Cross Tees Sekundäres Element, das zwischen die Hauptschiene eingesetzt wird und somit unterschiedliche Modulgrößen bildet.
K2C2 Zwei Kanten sind gefast, genutet und hinterschnitten
K4C4 Gefast, genutet und hinterschnitten an allen vier Kanten.
Kerf Eine Nut in der Kante der Deckenplatte, die Teile der Unterkonstruktion aufnimmt und verbirgt.
Main Runner Haupttrageschiene einer T-Schienenkonstruktion, die von der Rohbaudecke abgehängt wird.
MicroLook Eine gefalzte Kantenausführung für den Einsatz mit einer 15 mm Schienenkonstruktion, die eine Schattennutoptik ergibt.
Perimeter Trim Einfache oder zusammengesetzte (gestufte) rechtwinklige Profile, die am Rand des Schienensystems installiert werden, um die Decke zu vervollständigen.
SL2 Unterdecke mit einer halbverdeckten, demontablen Schienenkonstruktion und Deckenplatten mit einem besonderen Kantendetail (SL2 Kantendetail), die einen schnellen und einfachen Zugang zum Deckenhohlraum ermöglicht.
Tegular Eine gefalzte Kantenausführung für den Einsatz mit einer 24 mm Schienenkonstruktion, die eine Schattennutoptik ergibt.